Gehölze

E

Eiche

Die Stieleiche wird bis zu 40 m hoch. Sie hat längliche Blätter mit vielen Einbuchtungen am Rand. Mit 60 – 80 Jahren blüht sie zum ersten Mal. Die Blüten sehen wie grüne Perlschnüre aus. Es gibt männliche und weibliche Blüten. Die Früchte heißen Eicheln und gehören zu den Nussfrüchten. Die Eiche bildet eine kräftige Pfahlwurzel. […]

G

Gemeiner Wacholder

Der Gemeine Wacholder kann als Strauch oder kleiner Baum auftreten. Er hat bis zu 15 mm lange, steife, stechende Nadeln. Die Nadeln sind etwas kahnförmig, graugrün und auf Oberseite mit einem breiten weißen Band versehen. Die längsrissige, faserige Borke des Wacholders ist entweder grau oder rotbraun. Der Wacholder wird zwischen 3 und 5 Meter hoch, […]

H

Himbeere

Die fingerhutförmigen Früchte der Himbeere bekommen bei voller Reife eine rote Farbe. Manche Zuchtformen sind allerdings auch gelb oder schwarz. Die Blüten der Himbeere sind weiß und wachsen in mehrblütigen Trauben. Die Himbeere kann zwischen 0,6 bis 2 Meter hoch werden und hat ein flaches Wurzelsystem. Die Ruten der Pflanze sind mit kleinen, feinen Stacheln […]

K

Kiefer

Die Kiefern bilden zusammen eine Pflanzengattung von Nadelholzgewächsen innerhalb der Familie der Kieferngewächse. Sie erreichen eine Höhe von bis zu 50 Metern. Die Höhe variiert bei den einzelnen Unterarten. Die Nadeln der Kiefer sind mehrjährig und immergrün und werden zwischen vier und sieben cm lang. Sie bleiben das ganze Jahr über am Baum. Kiefern sind […]

L

Linde

Die Sommerlinde kann bis zu 40 m hoch werden. Besonders auffällig sind ihre rundlichen, herzförmigen Blätter. Die Oberseite der Blätter ist dunkelgrün und behaart. Die Borke (äußerste Schicht der Rinde) ist dunkelgrau und hat lange Risse. Sie blättert jährlich ab. Die Blüten der Linde sind gelb und duften stark. Zwei­­ bis fünf Blüten hängen zusammen […]

R

Rotbuche

Die 20-30 Meter hohe Rotbuche weist eine dünne, glatte, silbergraue und unverborkte Rinde um ihren geraden, zylindrischen Stamm auf. Die breite und gewölbte Krone trägt seidig behaarte, faltige Blätte. Die Blätter sind im Frühjahr lichtgrün, später im Sommer dunkelgrün und schließlich im Herbst gelbrot. Sie verbleiben im abgestorbenen Zustand zum Teil bis zum nächsten Frühjahr […]