Naturpark Stechlin-Ruppiner Land

Glasklar und Bibergeil

Im Norden Brandenburgs, an der Grenze zu Mecklenburg Vorpommern, liegt zwischen den Städten Fürstenberg, Gransee, Neuruppin und Wittstock eine faszinierende Wald- und Seenlandschaft. Über 160 Seen, naturnahe Fließgewässer, unzählige kleine Moore und alte Laubwälder, vor allem Buchenwälder, prägen die Landschaft dieses Naturparks. Auf rund einem Viertel der Naturparkfläche gibt es hier noch die für diese Klimazone typischen, großflächigen Buchenwälder, besiedelt von so bemerkenswerten Bewohnern wie der Schellente und vielen hämmernden Spechtarten.

Warum gibt es den Naturpark Stechlin-Ruppiner Land?

In Deutschland kommt die Buche nicht einmal mehr auf fünf Prozent ihrer ursprünglichen Fläche vor, hier im Naturpark sind es noch 25 Prozent. Buchen sind besonders schön und ökologisch sehr wertvoll. Unter den zahlreichen Seen gibt es auch einige Klarwasserseen, die es hier nur noch selten gibt. Außerdem kannst du hier mit etwas Glück seltene Tierarten wie Fischotter, Elbebiber, Europäische Sumpfschildkröte, Seeadler, Fischadler, Kraniche und Eisvögel beobachten.

Hier findest du mehr Informationen:

www.stechlin-ruppiner-land-naturpark.de

Schutzgebietskategorie: Naturpark
Größe: 680 km²
Bundesland: Brandenburg
Das Schutzgebiet gibt es seit: 2001
Motto des Schutzgebiets: Erlebtes Fontaneland

Welche Besonderheiten gibt es im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land?

Buchenwälder und Klarwasserseen sind die Markenzeichen des Naturparks. Insgesamt gibt es mehr als 100 Seen im Naturpark, darunter viele seltene Klarwasserseen. Der bedeutendste ist der bis zu 69 Meter tiefe Stechlinsee. Ebenso besonders schön und ökologisch wertvoll sind die großen Buchenwälder. Das Wappentier des Naturparks ist die Schellente, die beim Fliegen Geräusche macht, die an das Schellen einer Glocke erinnern. Überall im Naturpark kommt auch der Fischotter vor. Der Biber und die Europäische Sumpfschildkröte, Fischadler und Kranich, der Eisvogel und die Hohltaube leben ebenfalls hier.

Welche typischen Tiere und Pflanzen gibt es im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land?

Typische Tiere
Typische Pflanzen
  • Buche

Was bietet der Naturpark Stechlin-Ruppiner Land?

Im Naturpark gibt es viele ausgezeichnete Angel- und Bademöglichkeiten. Besonders empfehlenswert ist der Besuch des NaturParkHauses Stechlin in Menz, das mit einer Ausstellung Erwachsene und Kinder begeistert. Mehrere interessante Naturerlebnispfade kannst du von hier aus beginnen, z. B. die
„Von Moor zu Moor“-Tour durch die faszinierende Moorlandschaft rund um den Roofensee, der zudem ein beliebter Badesee ist.

Wie kannst du Junior Ranger im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land werden?

Zurzeit ist unsere Gruppe voll, aber es lohnt sich, mal nachzufragen.

Welche Angebote gibt es für Junior Ranger im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land?

Unsere Junior-Ranger-Gruppe trifft sich alle zwei Monate für 8 Stunden. Bei uns kannst du die Steinzeit erleben, Laubhütten bauen und darin übernachten, Brot backen in einem Steinbackofen oder nach Kleinstlebewesen in unseren Seen keschern und vieles mehr.

Wer kann deine Fragen beantworten?

Anschrift NNL:
Naturpark Stechlin–Ruppiner Land
Friedensplatz 9
16775 Stechlin OT Menz
Tel.: +49(0)33082 407-0 oder -14

Ansprechpartner:
Karen Steinberg, Rüdiger Meyer
E-Mail: zippelsfoerde@naturwacht.de
Telefon: 033933 879521 oder 01757213053
Telefax: 033933 879521